Vita

Chorleiter Michael Postel

Meinen ersten Klavier-Orgelunterricht erhielt ich mit 8 Jahren. Schon mit 14 Jahren setzte mich mein Lehrer Günther Haaß im Gottesdienst an die Orgel. Auch durfte ich dann schon den Kirchenchor begleiten. So konnte ich sehr früh erste Erfahrungen in der Chorarbeit sammeln.

Nach einem Qualifikationslehrgang im Bereich musikalische Früherziehung / musikalische Grundausbildung unterrichte ich seit 2001 auch in diesen Fächern.

Mit 19 Jahren übernahm ich 1979 die Leitung meines ersten Männerchores, mit dem ich 1990 und 1995 den Titel Meisterchor errang. Auch mit meinem Doppelquartett "Collegium Musicum" aus Neuss konnte ich 1994 und 1999 diesen Titel, höchste Auszeichnung für gute Leistungen des Deutschen Sängerbundes, erreichen.

In meiner Eigenschaft als Kirchenmusiker kann ich auf eine Reihe von Konzerten zurückblicken. Erwähnt sei hier u. a.:

Höhepunkt war sicherlich anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Kirchenchores St. Josef 1996 die Aufführung des Messias von G. Fr. Händel.

1988 gründete ich zusammen mit meiner Kollegin Anne Jansen den Förderverein für Alte Musik in Mönchengladbach, mit dem ich jährlich bis zu vier Konzerte und musikalische Aufführungen durchführte. Zusammen mit dem Förderverein, meinen weltlichen- und Kirchenchören übe ich eine rege Konzerttätigkeit in Mönchengladbach und Umgebung aus. Leider wurde dieser Förderverein am 2. Mai 2004 mit meinem Jubiläumskonzert aufgelöst.

Im Juni 2000 konnte ich mit diesen Liedern / Flötenstücke am Katholikentag in Hamburg teilnehmen. Einige dieser Lieder / Flötenstücke sind auch auf CD zu hören.

2004 durfte ich auf 25 Jahre Tätigkeit als Chorleiter zurückblicken. Aus diesem Anlass fand am 2. Mai 2004 ein Festkonzert statt. Aufgeführt wurden das Magnificat und die Suite Nr. 3 von J.S. Bach, die Missa brevis KV 259 von W.A. Mozart sowie zwei Werke für Männerchor von Wolfgang Lüderitz. Besonders erfreulich war hier die Zusammenarbeit und Unterstützung durch Herrn Große-Schware mit seinem Chorstudio und Herrn Peter Meyer mit seinem Ensemble Octave. Herzlichen Dank!

Seit einigen Jahren arbeite ich eng mit einigen Grundschulen zusammen. In den Schulchören, erfahren die Kinder oftmals den ersten Kontakt zur Musik, zum eigenen Musizieren. Auch können die Kinder an diesen Schulen Blockflöte und Klavier- Keyboard erlernen.

Mit dieser Arbeit möchte ich nicht nur versuchen, die Freude für die Musik und an der Musik bei den Kindern zu wecken, sondern auch den Nachwuchs für unsere Erwachsenenchöre fördern.